Kurzbeschreibung

Oratorium von Georg Friedrich Händel

Händels Oratorium ist ein absoluter Klassiker der Barockmusik und gehört zu den populärsten Beispielen geistlicher Musik des Abendlandes. Passend zur Karwoche steht die Heilsgeschichte Jesu im Zentrum des Werkes, dessen wohl berühmteste Komposition das ergreifende HALLELUJAH darstellt.
Ein wunderbares Solistenquartett!

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Franz Josef Breznik

© © privat
© privat

Biographie

In Linz geboren. Matura am Lycée Français, Wien.

Abschluss am Konservatorium der Stadt Wien in den Fächern Klavier, Orgel, Komposition, Dirigieren. Studium der Musik- und Theaterwissenschaft.

Engagements: Krefeld, Klagenfurt, Raimundtheater Wien, Freiburg, Braunschweig und Bühne Baden. Konzerttätigkeiten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und im ehem. Jugoslawien.

Seit 1996 ist er Chefdirigent der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

EVA

Operette von Franz Lehár

Franz Lehárs EVA, die erste „Sozialoperette“ überhaupt, beschreibt die Geschichte eines armen Fabrikmädels, das ähnlich wie Aschenputtel an der Seite des Firmeneigentümers den sozialen Aufstieg schafft.

Bühne Baden Sommerarena

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock
Wiederaufnahme

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.
Nachdem die Spielserie im Herbst 2020 wegen Lockdowns frühzeitig abgebrochen werden musste, wird das Musical nun wieder in den Spielplan aufgenommen.

Bühne Baden Stadttheater

DER NUSSKNACKER

Ballet-féerie in zwei Akten und drei Bildern, Musik von Pjotr I. Tschaikowsky

Wer kennt ihn nicht, den hölzernen Kameraden aus E.T.A. Hoffmanns Märchen „Nussknacker und Mausekönig“, der das Mädchen Clara in zauberhafte Fantasiewelten entführt.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

CROSS OVER KONZERT

Von Pop bis Musical

Hits der 1980er und 1990er Jahre sind ebenso zu hören wie ein
Querschnitt beliebter Musicals!

Bühne Baden Stadttheater

KAISERIN JOSÉPHINE

Operette in acht Bildern von Paul Knepler und Géza Herczeg
Musik von Emmerich Kálmán

Kálmáns Meisteroperette KAISERIN JOSÉPHINE erzählt den Aufstieg der blutjungen, bettelarmen Joséphine, an der Seite von Napoleon Bonaparte, zur Kaiserin der Franzosen.

Bühne Baden Sommerarena

Cornelia Horak

© Barbara Pálffy
© Barbara Pálffy

Biographie

Die freischaffende Sopranistin aus Wien ist eine gefragte Konzert- und Opernsängerin mit einem vielseitigen Repertoire. Cornelia Horak absolvierte ihr Gesangstudium bei KS Hilde Rössel-Majdan am Goetheanistischen Konservatorium in Wien. Barockgesangskurse bei Cristina Miatello in Padua ergänzten ihre musikalische Ausbildung.

Die Sopranistin war an zahlreichen europäischen Opernhäusern zu Gast, u.a im Theater an der Wien, am Teatro la Fenice in Venedig, am Nationaltheater Weimar, an der Opéra National de Lorraine in Nancy, an der musikalischen Komödie in Leipzig und am Staatstheater am Gärtnerplatz, sang unter Dirigenten wie Ulf Schirmer, Christian Thielemann, Sir Neville Marriner, Franz Bauer-Theussl, Adam Fischer, Ivor Bolton und Friedrich Cerha und arbeitete mit Regisseuren wie Claus Guth, Robert Carsen, Michael Sturminger, Brigitte Fassbaender, Helmuth Matiasek und Josef E. Köpplinger zusammen.

In der Saison 2017/2018 stehen u.a. auf dem Programm: Konzerte mit dem Ensemble Phoenix Baroque, mit dem Barockensemble der Wiener Symphoniker, mit dem Ensemble Prisma Wien und mit dem Concentus Musicus Wien, Liederabende mit Richard Fuller und Salon-Konzerte mit Christoph Wagner-Trenkwitz.

Mitwirkend bei

GRÄFIN MARIZA

Operette von Emmerich Kálmán

In der Meisteroperette Emmerich Kálmáns, GRÄFIN MARIZA, versteckt sich der verarmte Graf Tassilo hinter der Fassade eines Gutsverwalters, worauf die von ihm Angebete, als der Schwindel auffliegt, den Schluss ziehen muss, er sei nur hinter ihrem Vermögen her.

Bühne Baden Stadttheater

LA TRAVIATA

Oper von Giuseppe Verdi

Einst als Dame der demi monde umworben und gefeiert, von ihren zahllosen Freiern mit Geld und Juwelen überhäuft, endet das Leben von Violetta Valéry verlassen und unheilbar an Tuberkulose erkrankt in einer ärmlichen Mansarde in Paris.

Bühne Baden Stadttheater

Bea Robein

© © privat
© privat

Biographie

Bea Robein feierte zuletzt große Erfolge als Brünnhilde/GÖTTERDÄMMERUNG, Leonore/FIDELIO sowie als Sylva/CSÁRDÁSFÜRSTIN. In der Saison 21/22 wird sie am Theater Lübeck mit ihrer ersten Ortrud/LOHENGRIN sowie als Orlofsky/FLEDERMAUS zu hören sein.
An Bühnen wie dem Aalto-Theater Essen, Staatstheater Karlsruhe, Landestheater Linz, Theater Bonn, Stadtheater Klagenfurt, Styriarte, Bregenzer Festspiele gastierte sie u.a. als Brangäne (Wagner), Dorabella/Donna Elvira/Cherubino (Mozart), Carmen (Bizet), Gräfin Geschwitz (Berg).
Sie arbeitet mit Regisseuren wie Stefan Herheim, Tilman Knabe, Karoline Gruber, Dietrich Hilsdorf und Michael Sturminger. An der Bühne Baden debütierte sie 2017 im Publikumserfolg MADAME POMAPDOUR in der Titelrolle.

Mitwirkend bei

LA TRAVIATA

Oper von Giuseppe Verdi

Einst als Dame der demi monde umworben und gefeiert, von ihren zahllosen Freiern mit Geld und Juwelen überhäuft, endet das Leben von Violetta Valéry verlassen und unheilbar an Tuberkulose erkrankt in einer ärmlichen Mansarde in Paris.

Bühne Baden Stadttheater

Krzysztof Borysiewicz

© © Dominik Ketz
© Dominik Ketz

Biographie

Krzysztof Borysiewicz wurde in Warschau geboren und absolvierte dort die Musikhochschule. Danach studierte er bei Carlo Bergonzi an der Accademia Verdiana, Parma.

1996 erhielt er den Grand Prix beim Francisco Vinas Wettbewerb in Barcelona.

Als Ensemblemitglied am Teatr Wielki in Warschau, Mainfrankentheater Würzburg, Salzburger Landestheater und Staatstheater Kassel sowie als Gast u.a.bei den Wiener Festwochen, Opera de Lille und Glyndebourne Festival hat der Bass viele renommierte Rollen gesungen, z.B. Sarastro, Don Pasquale, König Heinrich, Mephisto, Zaccharia u.v.a.

Mitwirkend bei

LA TRAVIATA

Oper von Giuseppe Verdi

Einst als Dame der demi monde umworben und gefeiert, von ihren zahllosen Freiern mit Geld und Juwelen überhäuft, endet das Leben von Violetta Valéry verlassen und unheilbar an Tuberkulose erkrankt in einer ärmlichen Mansarde in Paris.

Bühne Baden Stadttheater