Kurzbeschreibung

KUSS DER SPINNENFRAU / Kiss Of The Spider Woman – eines der ganz großen Broadwaymusicals des Erfolgsduos John Kander und Fred Ebb, bei uns in Starbesetzung und als Badener Erstaufführung dargeboten!
Empfohlen ab 12 Jahren.

Handlung


Der homosexuelle Schaufensterdekorateur Molina sitzt in einer lateinamerikanischen Diktatur in Haft. Sein neuer Zellengenosse ist der Widerstandskämpfer Valentin. Folter und Demütigung bestimmen das Leben im Gefängnis. Molinas Devise zum Überleben lautet, sich eine schöne Scheinwelt herbeizuträumen. Nach anfänglicher Verweigerung lässt Valentin sich darauf ein. Im Mittelpunkt der glamourösen Phantasien steht die verführerische Diva Aurora, die in ihrer Rolle als Spinnenfrau zugleich auch tödliche Macht verkörpert. Ein Stück über den Sieg von Liebe, Würde und Phantasie über Brutalität und Verrat. Die Musik wird dominiert von lateinamerikanischen Rhythmen und konfrontiert den Glamour der filmischen Träume Molinas mit der schmerzvollen Vergegenwärtigung von Angst, Gewalt und Liebessehnsucht.

KUSS DER SPINNENFRAU gilt neben CABARET und CHICAGO als das beeindruckendste Werk des Erfolgsduos John Kander und Fred Ebb. Die Uraufführung erlebte 922 Vorstellungen. 1993 erhielt die Broadway-Produktion sieben Tony Awards, darunter für das beste Musical und die beste Partitur.

„Hinter der Wand, hinter der Wand.“

 

Kritiken

„DER KUSS DER SPINNENFRAU in absoluter Top-Besetzung im Stadttheater Baden. Drew Sarich (...) ist absolute Weltklasse. (...) Standing Ovations!“ KURIER

„(...) Drew Sarich ist der Star des fulminanten Abends (...) Pathos, Rührendes und Rhythmus stimmen perfekt zusammen.“ KRONEN ZEITUNG

„Broadway im Stadttheater Baden.“ NÖN

„Das Premierenpublikum dankte mit frenetischem Applaus und Standing Ovations.“ BADENER ZEITUNG

„Unbedingt anschauen." BEZIRKSBLÄTTER BADEN

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Christoph Huber

© © Johannes Eder
© Jakob Hornbachner

Biographie

Studiert in seiner Wahlheimat Wien an der Universität für Musik und Kunst Dirigieren sowie an der Universität für Musik und darstellenden Kunst Komposition.
Als Assistent übernahm er bereits in Studienjahren zahlreiche Nachdirigate wie z.B. IL BARBIERE DI SIVIGLIA in Niederösterreich oder Pierangelo Valtinonis Oper PINOCCHIO an der Volksoper Wien.
Seine musikalische Vielseitigkeit konnte er bereits in unterschiedlichen Gastdirigaten zum Einsatz bringen:
2018 ein Konzert in Albanien mit dem Albanien Radio Television Orchestra (RTSH) oder im darauffolgenden Jahr in der Kammeroper Wien mit dem jungen Ensemble des Theater an der Wiens (JET).
Die Slowakische Philharmonie, das Sinfonieorchester des slowakischen Rundfunks (SRO) oder auch das Synchron Stage Orchester sind weitere Orchester, bei denen er bereits am Dirigierpult stand.
Seit 2018 ist er Dirigent des Schloss Schönbrunn Orchester.
Neben seiner Arbeit an der Bühne Baden ist er seit 2019  am Theater an der Wien ist er als musikalischer Leiter der Jugendoper engagiert, wobei er seine Leidenschaft für die Oper vertiefen und sie dabei in facettenreichen Produktionen zum Ausdruck bringen kann.
Auch als Korrepetitor mehrerer Operetten Vorstellungen (u.a. DIE LUSTIGE WITWE - Gastspiel der Seefestspiele Mörbisch, DER VOGELHÄNDLER, DIE FLEDERMAUS in Deutschland und Tschechien), als musikalischer Leiter/Pianist von Musical Konzerten und auch als Komponist/Arrangeur ist Christoph Huber vielseitig tätig.


Mitwirkend bei

GRÄFIN MARIZA

Operette von Emmerich Kálmán

In der Meisteroperette Emmerich Kálmáns, GRÄFIN MARIZA, versteckt sich der verarmte Graf Tassilo hinter der Fassade eines Gutsverwalters, worauf die von ihm Angebete, als der Schwindel auffliegt, den Schluss ziehen muss, er sei nur hinter ihrem Vermögen her.

Bühne Baden Stadttheater

SUNSET BOULEVARD

Musical von Andrew Lloyd Webber

In der Badener Erstaufführung von Andrew Lloyd Webbers SUNSET BOULEVARD am Stadttheater geht es um den unverrückbaren Glauben eines amerikanischen Stummfilmstars an ein glorreiches Comeback auf der silver screen.

Bühne Baden Stadttheater

MUSICALKONZERT

Solistinnen und Solisten aus SUNSET BOULEVARD präsentieren
große Hits und berühmte Songs aus den beliebtesten Musicals.

Bühne Baden Stadttheater

Karl Fehringer Judith Leikauf

© privat
© Marie Jecel

Biographie

Judith Leikauf und Karl Fehringer

Seit der Ausbildung an der Universität für Angewandte Kunst in Wien arbeiten Judith Leikauf und Karl Fehringer als Ausstattungsteam zusammen und haben bisher über 130 Theaterprojekte realisiert, darunter viele Erst- und Uraufführungen wie CASANOVA von Paulus Hochgatterer, KRAUTFLUT von Franzobel, DARK SIDE OF THE MOON von Andreas Staudinger, INSOMNIA von GeorgeTabori, das Singspiel DER FLASCHENGEIST, die Oper MOMO von Wilfrid Hiller/Felix Mitterer, Han Ottens Ballett PETER PAN und die kontinentale Erstaufführung von TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG.
Nach Assistenzen an Oper Graz und Burgtheater Wien führte sie ihre Arbeit u.a. an die Oper Kiel, Staatstheater am Gärtnerplatztheater München, Prinzregententheater München, Theater St. Gallen, Opernhaus Erfurt, Theater Regensburg, Theater Freiburg, Staatstheater Saarbrücken, Theater Magdeburg, an das Stadttheater Klagenfurt, Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt Wien, Musiktheater Linz, Staatsoperette Dresden und zu zahlreichen Open Air Bühnen.

 

Natalie Holtom

© privat
© privat

Biographie

Nach einer Musical Ausbildung am Laine Theatre Arts London spielte sie u.a. in: „Aspects Of Love“, „Tommy“, „Barnum&Copacabana“ im Londoner West End.

Weitere Arbeiten als Darstellerin: „Cats“, „Cabaret“, „Grease“.

Arbeiten als Choreografin: „Miami Nights“ (Award für Beste Choreografie), „Saturday Night Fever“, „Fame“, „The Sound Of Music“, „Spamalot“, „West Side Story“, „Hair“, „Blues Brothers“, „Jesus Christ Superstar“, „Messiah Rocks“, „Vom Geist der Weihnacht“, „Musical Rocks, „Alles Schwindel“ und Hape Kerkelings „Kein Pardon“.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock
Wiederaufnahme

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.
Nachdem die Spielserie im Herbst 2020 wegen Lockdowns frühzeitig abgebrochen werden musste, wird das Musical nun wieder in den Spielplan aufgenommen.

Bühne Baden Stadttheater

Drew Sarich

© Karim Khawatmi
© Karim Khawatmi

Biographie

Drew Sarichs Europa-Debüt war 1999, als er die Rolle des Quasimodo bei der Welturaufführung von Disney's „Der Glöckner Von Notre Dame" kreierte. Im Wiener Raimund Theater war er als Berger in „Hair" zu sehen. Das Wiener Publikum kennt ihn auch in Rollen wie Graf Von Krolock in „Tanz Der Vampire", Curtis in „Sister Act", Jesus in „Jesus Christ Superstar" und Kronprinz Rudolf in „Rudolf: Affaire Mayerling".

In Berlin spielte er die Titelrolle in „Hedwig And The Angry Inch". Drew verkörperte in die Kölner Produktion von „Jekyll & Hyde" Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Er kreierte die Rolle des Vampire Armands für die Welturaufführung von Elton Johns Musical „Lestat" am Broadway. Off Broadway war er in „Tony N' Tina's Wedding" und „Jacques Brel Is Alive And Well And Living In Paris" zu sehen.

Als Jean Valjean in „Les Misérables" ist Drew am Broadway und am Londoner West End aufgetreten. Er verköperte in Hamburg die Rolle des Rocky Balboa bei der Weltpremiere von ROCKY DAS MUSICAL. Drews drei Studioalben, INTERNATIONAL VICTIM I.V., „Silent Symphony" und „Let Him Go” sind auf iTunes und Amazon erhältlich.

Martin Berger

© Andrea Peller
© Andrea Peller

Biographie

Geboren in Wien, aufgewachsen im Weinviertel, erhielt er seine Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien, Abteilung Musical und Operette, die er mit Auszeichnung abschloss. Eines seiner ersten Engagements führte ihn 1993 an das Wiener Raimundtheater, wo er Aurelio und Molina im „Kuss der Spinnenfrau“  verkörperte. Er gehörte zur Premierenbesetzung von „Les Misérables“ in Duisburg, wo er als Enjolras/Jean Valjean auf der Bühne stand. Er spielte in Stuttgart den Chris bei „MIiss Saigon“, parallel dazu den Berger in „Hair“ am Staatstheater Saarbrücken.

In „Tanz der Vampire“ war er als Graf von Krolock in Stuttgart zu erleben. Weiters in „42nd Street“. Als Kommandant Khashoggi in „We Will Rock You“ war er Teil der deutschsprachigen Erstaufführung in Köln und danach in Wien zu sehen, wo er auch in „The Producers“ den Max Bialystock spielte – auch in Berlin.

Er verkörperte im Monty Python Musical „Spamalot“  Sir Bedevere und King Arthur in Köln, dort spielte er auch Edna Turnblad in „Hairspray“. 2011 tourte er als Alt Deuteronimus in der 30-Jahre Jubiläums Tour von „Cats“ durch Europa.

Danach war er in Wien in „Jesus Christ Superstar“, „Der Urknall“ und „Sister Act“ zu sehen, bevor er wieder nach Deutschland und zu „We Will Rock You“ als Khashoggi zurückkehrte. Als Kontrastprogramm spielte er in Röttingen in der Operette „Der Bettelstudent“ den Oberst Ollendorf. Im Herbst 2013 war er in der Rolle des FBI Agenten C. Hanratty in der europäischen Erstaufführung des Musicals „Catch Me If You Can“ an den Kammerspielen der Josefstadt in Wien zu sehen.

Danach folgten „Der Graf von Monte Cristo“ (Mondego) und „Wiener Blut“ (Kargler) in Röttingen (Sommer 2014) und „My Fair Lady“ (Prof. Higgins) beim Lehár Festival Bad Ischl (Sommer 2015). Im Januar 2016 war Martin Berger in der Jubiläumsproduktion des Theater an Wien „Die Dreigroschenoper“ in der Rolle des Pastor Kimball / Smith zu sehen.
Zuletzt gab er den Max von Mayerling in „Sunset Boulevard“ und den Serge im Schauspielstück „KUNST“ bei den Frankenfestspielen Röttingen.

Ann Mandrella

© © Andrea Peller
© Andrea Peller

Biographie

Geboren in Besançon/ Frankreich. Studium an der Folkwang Hochschule Essen und am Tanz/Gesangsstudio des Theaters an der Wien.
Sie gehört zu den wenigen deutschsprachigen Darstellerinnen, die jemals eine Rolle am Broadway und off Broadway in New York gespielt haben: BABETTE in DISNEY’S BEAUTY AND THE BEAST im Lunt- Fontanne Theatre und Solistin in JACQUES BREL IS ALIVE AND WELL im Zipper Theatre.

Weitere Engagements im deutschsprachigen Raum waren unter anderem:

KATE in  KISS ME, KATE  Sommerfestspiele Kittsee,  LISA in ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK am Raimund Theater Wien/Deutschland Tour, GITTA in PARDON MY ENGLISH an der Staatsoperette Dresden, EVITA in EVITA  Stadttheater Dortmund, ELLIE in SHOW BOAT  Stadttheater Bern, QUEENIE in THE WILD PARTY in Amstetten und Klagenfurt, LYDIA  in der Weltpremiere von WAKE UP! am Wiener Raimundtheater,  ROXIE in  CHICAGO (Broadway Revival Walter Bobbie/Ann Reinking)in Wien, Berlin, Basel, München und Düsseldorf, BABETTE in DISNEY’S BEAUTY AND THE BEAST  bei der Europapremiere in Wien und der deutschen Premiere in Stuttgart, GABBY/BOBBY in CITY OF ANGELS in Amstetten und am Stadttheater Krefeld, wo sie auch die ANITA in WEST SIDE STORY spielte, CHA CHA in GREASE am Raimundtheater Wien, RITA LA PORTA in LUCKY STIFF an den Wiener Kammerspielen,  DOLLY in HELLO DOLLY! beim Lehár Festival in Bad Ischl,  DIANA in der Komödie OTELLO DARF NICHT PLATZEN Akzent Theater  Wien, MERCEDES in DER GRAF VON MONTE CHRISTO Frankenfestspiele Röttingen , BABETTE in Wittenbrinks Uraufführung  SCHÖN SCHÖN SCHÖN an den Wiener Kammerspielen, die Titelrolle in VIKTOR/VIKTORIA am Stadttheater Klagenfurt ,  MRS. MELDOCK in DER GEHEIME GARTEN bei den Frankenfestspielen Röttingen , LUCY in JEKYLL AND HYDE bei den Burgfestspielen Zwingenberg , SIE in MARRY ME A LITTLE.  KATHY in THE LAST 5 YEARS gemeinsam mit ihrem Mann Drew Sarich in Wien, die Titelrolle in KUSS DER SPINNENFRAU an der Bühne Baden sowie LADY THIANG in DER KÖNIG UND ICH ebenfalls an der Bühne Baden.                                  

 

Andrea Huber

© Devon Cass
© Devon Cass

Biographie

Engagements führten sie nach Deutschland (Gärtnerplatz Theater München, Leipzig, Wiesbaden, Dortmund, Krefeld, Koblenz), Österreich (Wien, Graz, Linz, Klagenfurt, Bad Ischl und Baden), in die Schweiz (Bern, St. Gallen), Belgien (Gent), Irland (Dublin, Cork), USA (San Diego Lyric), mit Hauptrollen in Opern, (u.a.: Violetta in LA TRAVIATA, Gräfin Almaviva, FIGAROS HOCHZEIT) Operetten (u.a.: Rosalinde (DIE FLEDERMAUS), Mariza (GRÄFIN MARIZA), Helena (DIE SCHÖNE HELENA), Saffi (DER ZIGEUNERBARON) und Musicals (Julie, SHOWBOAT, Kate KISS ME, KATE! Desiree, A LITTLE NIGHT MUSIC, Mame, MAME) sowie zum Fernsehen (ORF Konzerte, Bernstein und Stolz, von und mit Marcel Prawy gemeinsam mit Nicolai Gedda, Marta Eggerth, Michael Heltau).
Sie war 14 Jahre lang für das American Institute of Musical Studies (AIMS in Graz) tätig, davon 4 Jahre als künstlerische Leiterin.
Die gebürtige Amerikanerin ist eine gefragte Moderatorin und lebt in Graz.



Franz Josef Koepp

© © Simon Köpp
© Simon Köpp

Biographie

Der gebürtige Wiener besuchte die Schauspielschule Kraus in Wien.

Ab 1982 war er am Wiener Burgtheater engagiert.

Weitere Engagements führten ihn u.a. an das Ensembletheater Wien, Theater an der Josefstadt, Kammeroper Wien, Salzburger Landestheater, Bregenzer Landestheater, Städtische Bühnen Regensburg, Bühne Baden.

Im Herbst 1999 führte er für die Deutschlandtournee der Operette SISI Regie. Er wirkte er bei mehreren Film- und Fernsehproduktionen mit.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock
Wiederaufnahme

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.
Nachdem die Spielserie im Herbst 2020 wegen Lockdowns frühzeitig abgebrochen werden musste, wird das Musical nun wieder in den Spielplan aufgenommen.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

Artur Ortens

© © privat
© privat

Biographie

Grazer. Regisseur, Schauspieler & Sänger. 1988–1990 Gesangstudium a. d. Hochschule f. Musik u. Darstellende Kunst in Graz, 1990 Gründung der „theater initiative graz“ mit der Inszenierung von DIE DREIGROSCHENOPER. Seit 1986 durchgehend Engagements als Schauspieler und Musicaldarsteller im Theater im Keller in Graz, Grazer Straßentheater, Next Liberty Graz, a. d. Grazer Oper, Orpheum Graz, Bad-Hersfelder-Festspiele, Schlosstheater Fulda, Landestheater Eisenach, Schlosstheater Celle, Bühne Baden.

Seit 1990 Regiearbeiten im Theater im Keller, Orpheum Graz, Next Liberty, Freie Bühne Wieden, Interkulttheater Wien, Metropol, Schauspielhaus Wien.

2016 - Juni 2019 Künstlerischer Leiter der 1st Filmacademy/Wien.

Mitwirkend bei

ROBIN HOOD

Musical von Robert Persché und Walter Raidl

Der Held unseres diesjährigen Familienmusicals – aus der Feder von Erfolgskomponist Robert Persché –, ROBIN HOOD, der gewitzte englische Rebell, nimmt von den Reichen und unterstützt damit die Armen.

Bühne Baden Stadttheater

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock
Wiederaufnahme

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.
Nachdem die Spielserie im Herbst 2020 wegen Lockdowns frühzeitig abgebrochen werden musste, wird das Musical nun wieder in den Spielplan aufgenommen.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

Beppo Binder

© © privat
© privat

Biographie

Der Wiener Buffo- und Charaktertenor studierte am Konservatorium der Stadt Wien.

Weiters schloss er an der Univ. Wien als “Master of Advanced Studies“ in Kulturmanagement ab.

Nach Engagements am Raimundtheater, Volkstheater, Theater der Jugend, Landestheater Salzburg und Theater St. Pölten spielte er an den Vereinigten Bühnen Wien in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und ELISABETH.

Seit 1996 war er am Stadttheater Baden für das Kinder- und Jugendtheater verantwortlich und brachte als Autor, Regisseur und Schauspieler 14 Kindermusicals auf die Bühne.

Seit 2016 ist er Univ.-Prof. für szenische Gestaltung und Musikdramatik an der MUK Wien.

Seit 2000 zählt er zum fixen Ensemble der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

LA TRAVIATA - FÜR KINDER

Nach der Oper von Giuseppe Verdi
Fassung von Beppo Binder

Beppo Binder, Solist der Bühne Baden und Professor an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, setzt gemeinsam mit seinen StudentInnen dieses Singspiel, altersgerecht aufbearbeitet, in Szene.

Bühne Baden Max-Reinhardt-Foyer

ROBIN HOOD

Musical von Robert Persché und Walter Raidl

Der Held unseres diesjährigen Familienmusicals – aus der Feder von Erfolgskomponist Robert Persché –, ROBIN HOOD, der gewitzte englische Rebell, nimmt von den Reichen und unterstützt damit die Armen.

Bühne Baden Stadttheater

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock
Wiederaufnahme

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.
Nachdem die Spielserie im Herbst 2020 wegen Lockdowns frühzeitig abgebrochen werden musste, wird das Musical nun wieder in den Spielplan aufgenommen.

Bühne Baden Stadttheater

LA TRAVIATA

Oper von Giuseppe Verdi

Einst als Dame der demi monde umworben und gefeiert, von ihren zahllosen Freiern mit Geld und Juwelen überhäuft, endet das Leben von Violetta Valéry verlassen und unheilbar an Tuberkulose erkrankt in einer ärmlichen Mansarde in Paris.

Bühne Baden Stadttheater

SUNSET BOULEVARD

Musical von Andrew Lloyd Webber

In der Badener Erstaufführung von Andrew Lloyd Webbers SUNSET BOULEVARD am Stadttheater geht es um den unverrückbaren Glauben eines amerikanischen Stummfilmstars an ein glorreiches Comeback auf der silver screen.

Bühne Baden Stadttheater

KAISERIN JOSÉPHINE

Operette in acht Bildern von Paul Knepler und Géza Herczeg
Musik von Emmerich Kálmán

Kálmáns Meisteroperette KAISERIN JOSÉPHINE erzählt den Aufstieg der blutjungen, bettelarmen Joséphine, an der Seite von Napoleon Bonaparte, zur Kaiserin der Franzosen.

Bühne Baden Sommerarena