Kurzbeschreibung

Johann Strauß’ Operettenklassiker mit zahlreichen unvergesslichen Melodien in einer Inszenierung der Bühne Baden. Ein Höhepunkt der Wiener Operette.

Die unvergesslichen Melodien des Klassikers der Operette sind zum Allgemeingut geworden: „Klänge der Heimat“, „Brüderlein, Brüderlein und Schwesterlein“ und „Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“.

„Glücklich ist, wer vergisst“, so lautet das Motto dieses Meisterwerkes von Johann Strauß.

Handlung

Nach einer durchzechten Faschingsnacht lässt Gabriel Eisenstein seinen betrunkenen Freund Falke im Fledermauskostüm auf der Straße zurück – und macht ihn so zum Gespött der Öffentlichkeit.

Falke kann weder vergeben noch vergessen und bereitet daher ein großes Verwirrspiel vor. So soll sein Jugendfreund Eisenstein die „die Rache einer Fledermaus“ erleben.

Ein Maskenball beim Prinzen Orlofsky bietet die Gelegenheit, sich unbeschwerter Lebensfreude hinzugeben und sich in dem zu üben, was die Gäste zusammenhält: Verstellung, außereheliche Vergnügungen und Lüge.

Die Abgründigkeit hinter der Fassade blitzt auf und schnell wird klar, dass hier keiner der ist, den er vorgibt zu sein, doch Champagnerseligkeit dominiert das Tableau.

Musik

Die unvergesslichen Melodien dieses Höhepunkts der Wiener Operette sind zum Allgemeingut geworden: „Klänge der Heimat“, „Brüderlein, Brüderlein und Schwesterlein“ und „Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“.

Facts

Operette in drei Akten
Musik von Johann Strauß
Libretto: Karl Haffner und Richard Genée

Das Team von SCHAU-TV hat die Premiere besucht:
http://schaumedia.at/lang/de_DE/broadcast/120682/121046

 

 

 

Besetzung

  • , Musikalische Leitung
  • Alexandra Liedtke, Inszenierung
  • Philip Rubner, Ausstattung
  • , Choreographie
  • , Rosalinde
  • , Adele
  • , Prinz Orlofsky
  • , Falke
  • Thomas Malik, Dr. Blind
  • , Dr. Blind 28. 8. und 3. 9.
  • , Alfred
  • , Gefängnisdirektor Frank
  • , Ida
  • , Frosch
  • , Eisenstein

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Thomas Malik

© privat
© Privat

Biographie

Der Buffotenor wurde in Wien geboren. Studium am Konservatorium der Stadt Wien, Abteilung Schauspiel unter der Leitung von Ksch. Elfriede Ott.

Privater Gesangsunterricht bei Ingrid Olofsson-Plautz und bei Nicolai Gedda in Schweden. Engagements: Volksoper Wien, Wiener Volkstheater, Staatsoper Danzig, Bühne Baden, Theater St. Pölten, Volkstheater Rostock, Theater Hof, Gastspiele in China und Japan, regelmäßige Auftritte bei den Operettenfestspielen Bad Hall und beim Léhar Festival Bad Ischl sowie seit 1990 immer wieder an der Bühne Baden.

 

Mitwirkend bei

EINE NACHT IN VENEDIG

Operette in 3 Akten von Richard Genée und Friedrich Zell
Musik von Johann Strauss

Die Fischverkäuferin Annina ist in Johann Strauss’ Klassiker aus der goldenen Operettenära EINE NACHT IN VENEDIG genauso heiß begehrt wie Captain Urbino, bis „alles maskiert die Nacht regiert“.

Bühne Baden Sommerarena

GRÄFIN MARIZA

Operette von Emmerich Kálmán

In der Meisteroperette Emmerich Kálmáns, GRÄFIN MARIZA, versteckt sich der verarmte Graf Tassilo hinter der Fassade eines Gutsverwalters, worauf die von ihm Angebete, als der Schwindel auffliegt, den Schluss ziehen muss, er sei nur hinter ihrem Vermögen her.

Bühne Baden Stadttheater

KAISERIN JOSÉPHINE

Operette in acht Bildern von Paul Knepler und Géza Herczeg
Musik von Emmerich Kálmán

Kálmáns Meisteroperette KAISERIN JOSÉPHINE erzählt den Aufstieg der blutjungen, bettelarmen Joséphine, an der Seite von Napoleon Bonaparte, zur Kaiserin der Franzosen.

Bühne Baden Sommerarena